Angebot, Angebotsunterlagen

  1. Unsere Angebote sind stets freibleibend, es sei denn, dass etwas anderes schriftlich vereinbart wurde.
  2. An ein von Ermet-Buck speziell ausgearbeitetes Angebot halten wir uns 30 Kalendertage ab Datum des Angebotes gebunden, soweit nicht ein anderer Zeitraum offeriert wird.
  3. Entwürfe, Zeichnungen, Organisationspläne und dergleichen, die von Ermet-Buck ausgearbeitet oder vorgelegt werden, bleiben unser uneingeschränktes Eigentum. Sie dürfen ohne Genehmigung von uns weder kopiert noch Dritten zugänglich gemacht noch sonst wie verwertet werden. Wir behalten uns jegliche Eigentums- und Urheberrechte vor.
  4. Für die Auftragsannahme, den Umfang der Lieferung und den Lieferzeitpunkt ist ausschließlich unsere schriftliche Auftragsbestätigung maßgebend.
  5. Ausführungsänderungen des Kundenauftrages bleiben vorbehalten, wenn Sie durch technische Weiterentwicklung bedingt sind oder die Funktion des Vertragsgegenstandes hierdurch nicht wesentlich verändert wird.
  6. Einwände gegen Auftragsbestätigungen müssen schriftlich sofort, spätestens innerhalb von acht Tagen nach Ausstellungsdatum bei uns eingehen. Werden Einwände nicht oder nicht fristgemäß erhoben, so stellt die schriftliche Auftragsbestätigung die getroffenen Vereinbarungen für beide Beteiligten verbindlich dar.
  7. Die Angebote und Leistungen des Verkäufers beruhen auf den ihm erteilten Angaben und Unterlagen. Bei Lohnfertigung nach Zeichnung trägt der Käufer das Risiko etwaiger Schutzrechtsverletzungen und ist gegenüber dem Verkäufer schadensersatzpflichtig, insoweit diesem daraus Kosten entstehen. Der Verkäufer ist nicht verpflichtet, nachträgliche Änderungswünsche zu erfüllen. Kommt der Verkäufer Änderungswünschen nach, so ist er berechtigt, die dafür entstehenden Kosten gesondert zu berechnen.